Heute

Donnerstag, 08. Dezember 2016 __ 10.00 Uhr

Das Katzenhaus

Donnerstag, 08. Dezember 2016 __ 19.30 Uhr

Der Barbier von Sevilla

Karten bestellen

Digitaler Adventskalender

Seit dem 1. Dezember öffnet sich an dieser Stelle der digitale Adventskalender des Meininger Theaters. Es gibt täglich Überraschungen, Verlosungen und Geschichten rund um Ihr Theater zu entdecken! 

Neue Website online!

Seit kurzem sehen Sie hier die neue Website des Meininger Theaters. Wir hoffen, sie gefällt Ihnen und Sie finden sich zurecht. Besuchen Sie uns bald wieder!

WEIHNACHTEN AUF RUSSISCH

09. und 17. Dezember 2016 __ 20.00 Uhr

In unserer diesjährigen Weihnachtslesung entführen wir Sie auf eine literarisch-kulinarisch-musikalische Reise nach Russland. Für alle, die sich auf dieses Abenteuer einlassen wollen, gibt es Pelmeni, Tee, Wodka, russische Geschichten und lustige Weihnachtsüberraschungen in den gut geheizten Kammerspielen des Meininger Theaters!

„Ich schwör’s dir, wenn du existieren würdest, würde ich mich scheiden lassen...“

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

HÄNSEL UND GRETEL: Elif Aytekin, Monika Reinhard© foto-ed

Es knuspert wieder

10. und 16. Dezember 2016 __ 19.30 Uhr
26. Dezember 2016 __ 15.00 Uhr

Für Generationen von Kindern war und ist Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ das erste, unvergessliche Opernerlebnis. In der Wiederaufnahme debütiert die Mezzosopranistin Rita Kapfhammer – zuvor bereits als Mutter Getrud zu erleben – als lustig-gruselige Knusperhexe.

Christmas Brass

13. Dezember 2016 __ 09.30/11.30/18.30 Uhr

Das 1. Jugendkonzert/Klassik-Extra-Konzert stellt die Blechbläser der Meininger Hofkapelle in den Fokus. Festliche Klänge zur Adventszeit schaffen eine heimelige Atmosphäre in den Kammerspielen ebenso, wie zum Weihnachtsfest passende Gedichte und Geschichten.

NORA: Meret Engelhardt, Phillip Henry Brehl, Anna Krestel© Sebastian Stolz

Nora – gestern, heute, morgen.

Nächste Vorstellung:
Samstag, 17. Dezember 2016 __ 19.30 Uhr

REGINA© foto-ed

REGINA – zum letzten Mal!

21. Dezember 2016 __ 19.30 Uhr

Die selten gespielte Oper entstand im Revolutionsjahr 1848. Liebe, Abenteuer und Aufbegehren sind die Zutaten der Geschichte, an deren Ende sich nach Albert Lortzings Vorstellung „Menschen aller Klassen“ gemeinsam in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft verbünden.

DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG: Ballett Eisenach© Carola Hölting

DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG

Nur noch zwei Mal:
07. und 20. Januar 2016 __ 20.00 Uhr

Zusatzvorstellung „Arsen und Spitzenhäubchen”

Aufgrund der großen Nachfrage wird es am 21. Januar eine zusätzliche Vorstellung des Krimis um die tödlichen Tantchen geben.

„Nichts als Phantasien!“

Hoffmanns Erzählungen

MEDEA: Ulrike Walther© Marie Liebig

Diskutieren Sie mit!

15. Dezember 2016 __ 21.15 Uhr

Im Anschluss an die Medea-Vorstellung haben Sie die Gelegenheit mit Regisseur Patric Seibert, Schauspielerin Ulrike Walther und Cellist Oliver Schwieger ins Gespräch zu kommen. Diskutieren Sie über das Erlebte und stellen Sie Ihre Fragen. Auch interessierte Zuschauer, die eine frühere Vorstellung gesehen haben, sind herzlich zum Publikumsgespräch eingeladen.

Opernwelt: Kritiker-Bilanz Spielzeit 15/16

„Capriccio“ ist für Kritiker Uwe Friedrich die Aufführung des Jahres: „Strauss' ‚Capriccio‘ in Meiningen, inszeniert von Anthony Pilavachi, dirigiert von Philippe Bach und sehr gut gesungen vom Ensemble."

Wir sagen DANKE!