Elisabeth von Stritzky

Barbara Elisabeth von Stritzky nahm 2006, nach dem Abitur, ihr Gesangsstudium bei Prof. Christoph Prégardien und Prof. Klesie Kelly-Moog an der Musikhochschule Köln auf.
2007 wurde Elisabeth von Stritzky Stipendiatin des Yehudi Menuhin Vereins „Live Music Now”. Zudem erhielt Sie 2008 ein Stipendium für Hochbegabte, ausgelobt vom Verein der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik Köln e.V..
Von 2009 bis 2014 wurde sie als Stipendiatin von der Konrad Adenauer Stiftung gefördert. 2012 erhielt sie zudem ein Stipendium des DAAD. Im Jahr 2014 besuchte sie als Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes Köln die Festspiele in Bayreuth. Seit dem Sommer 2014 arbeitet sie mit Prof. Kai Wessel auf das Konzertexamen hin.

Die junge Sopranistin ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. 2013 gewann sie zusammen mit dem Pianisten Tobias Koltun den internationalen Lied-Duo Wettbewerb „Cantando-Parlando”, und den 2. Preis beim „Müller-Heuser Liedwettbewerb”. 2014 war sie als einzige Deutsche Finalistin beim internationalen Wettbewerb des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft „Ton und Erklärung” und Gewinnerin des internationalen „Joseph Suder Wettbewerbs”.

Gastengagements und eine rege Konzerttätigkeit bilden den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit, zuletzt mit dem MDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Evan Christ. Seit Beginn der Spielzeit 2015/16 ist sie Mitglied des Staatsopernchores Stuttgart.

 

www.elisabeth-von-stritzky.de

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Hänsel und Gretel (Sandmännchen/Taumännchen)