Evelyn Fuchs

  • Evelyn Fuchs
  • DER ZAUBERER VON OZ: Evelyn Fuchs, Julia Steingaß, Renatus Scheibe, Sven Zinkan
    © foto-ed
  • ELEKTRA: Evelyn Fuchs
    © Marie Liebig
  • ELEKTRA: Björn Boresch, Evelyn Fuchs
    © Marie Liebig
  • MACBETH: Sven Zinkan, Evelyn Fuchs
    © Marie Liebig
  • NACHT-TANKSTELLE: Evelyn Fuchs, Renatus Scheibe
    © foto-ed

Evelyn Fuchs, geboren in Bad Segeberg, sammelte nach ihrer Schauspielausbildung in Hamburg erste Erfahrungen an der Neuen Bühne Senftenberg und anschließend am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, in dem sie die Regine in Ibsens „Gespenster“ spielte. 

Seit Februar 2006 gehört sie dem Ensemble des Meininger Theaters an, wo sie als Hilde Wangel in Ibsens „Baumeister Solness debütierte.  In der Uraufführung von Herbert Meiers Elisabeth. Der Freikauf gab sie die Hauptrolle. Weiterhin sah man sie in den Rollen der Pippi im Kinderstück „Pippi Langstrumpf, als Elisabeth in „Don Karlos, als John Lennon in „The Beatles in Rock (Regie: Ulrich Kunze), als Hedwig in „Wilhelm Tell“ und mit Lady Milford präsentierte sich Fuchs beim Meininger China-Gastspiel mit „Kabale und Liebe“ in Peking. Außerdem sah man sie in der Hauptrolle der Marie in „Elternzeit“, als Helena im „Sommernachtstraum“, als Antonia in "Bezahlt wird nicht" (Regie: Tobias Rott) und sie verkörperte Frau von Levetzow in der Uraufführung von „Ein liebender Mann“ nach dem Roman von Martin Walser. In der Spielzeit 2015/16 konnte man sie am Meininger Theater unter anderem in der Rolle der Alice in „Die Wahrheit“, als Gräfin Orsina in Emilia Galotti“, als Brunhild in Hebbels Nibelungen“ und als Kaa im „Dschungelbuch sehen.

Aktuell ist Evelyn Fuchs in „Der Kirschgarten”, „Der Zauberer von Oz” und „Elektra” zu erleben.

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Cyrano de Bergerac (Büfettdame / Lise / Schwester Marthe / Kadett)

Der Kirschgarten (Charlotta lwanowna)

Der Zauberer von Oz (Hexe Glinda & Norda / Tante Em / Winky)

Elektra (Elektra)

Macbeth (Lady Macbeth)

Nacht-Tankstelle (Seniorin )