Jörg Schmidt

Der 1964 geborene Jörg Schmidt ist heute nicht nur als Puppenspieler sowie im Puppenbau freiberuflich tätig, sondern auch als Regisseur und Autor.

Am Meininger Theater ist er durch seine Mitwirkung an zahlreichen Inszenierungen für Kinder und Erwachsene, während seines Engagements als Puppenspieler und Ausstatter von 1986 bis 2001 bekannt, wo er mit Gastspielen unter anderem zur Weltausstellung in Spanien gastierte. 2009 wirkte er in Meiningen an dem komödiantisch-bissigem Figurentheaterspiel „Falsch verbunden“ mit.
Kabarettistische Inszenierungen und Programme, wie seine Erich-Honecker-Puppenparodie von 1998, ein Soloprogramm, das das Alltagsleben der vereinigten deutschen Staaten aus der Sicht einer politischen Klappmaulfigur zeigt, gehören ebenso zu seinem Repertoire wie Auftritte und Mitwirkungen an Fernsehproduktionen. So war er in über 200 Folgen der bekannten Kinderkanal-Serie „Chili-TV“ als Mitspieler der Figur „Briegel der Busch“ zu sehen und beteiligte sich auch im Fernsehfilm „Zwerg Nase“ von 2007/08 im Animatronik-Puppenspiel.
2002 sorgte er für den Aufbau eines Theater-Ensemble und einer Kleinkunstbühne mit regelmäßigem Spielbetrieb in seinem Wohnort, dem thüringischen Roda bei Ilmenau.
Seit 2006 leitet er außerdem eine Theatergruppe im Lebenshilfewerk Ilmenau/ Rudolstadt.

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Die Schneekönigin (Puppenspieler)

Fastnachtsspiele (Puppenspieler)

Schauergeschichten (Puppenspieler)

Blubb! (Regie / Buch)