Stephanie Geiger

Stephanie Geiger absolvierte ihr Studium an der Hochschule der Künste Berlin. Im Anschluss assistierte sie an den Münchner Kammerspielen, wechselte aber von dort an das Schauspielhaus Bochum.
Seit 1982 arbeitet Stephanie Geiger als freie Kostüm - und Bühnenbildnerin für Schauspiel, Oper und Tanztheater. Hier sah man ihre Arbeiten an Bühnen wie dem Schauspielhaus Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, dem Maxim Gorki Theater Berlin, dem Theater Bonn,  dem Staatstheater Stuttgart, dem Residenztheater München, dem Schauspiel Frankfurt, dem Theater Basel, dem Schauspielhaus Zürich, dem Theater Oberhausen oder dem Ulmer Theater.
Neben ihrem Wirken für die Bühne installiert die Künstlerin aber auch Räume für Konzerte und Performances und darüber hinaus nimmt sie an Ausstellungen teil.

Am Meininger Theater schuf Geiger für die Eröffnungsvorstellung der neuen Meininger Kammerspiele 2008 die Kostüme für „Metamaphosen“ nach Ovid. Im Jahr 2010 erarbeitete sie die Kostüme für Richard Wagners „Tannhäuser“ unter der Regie von Ansgar Haag. Diese Produktion wurde von der TheaterFreunde e.V., einem der größten Fördervereine der BRD, mit dem Preis der „besten Inszenierung des Jahres” geehrt.
In der Spielzeit 2011/12 war das Werk auf der Eisenacher Wartburg zu erleben.

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg (Kostüme)