Virginia Breitenstein Krejčík

  • Virginia Breitenstein Krejčík
  • DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK: Virginia Breitenstein-Krejcik, Arina Maljuga, Carolina Krogius
    © Sebastian Stolz
  • VON MEININGEN IN DIE WELT
    © Valerie Seufert

Die gebürtige Baslerin Virginia Breitenstein Krejčík studierte Klavier, Kammermusik und Liedbegleitung an der Musik-Akademie der Stadt Basel und setzte ihre pianistische Ausbildung in der Konzertklasse von Ricardo Castro in Fribourg fort. Sie begleitete zahlreiche Meisterkurse (A. von Otter, J. Larmore, P. Schreier u. v. a.). Als Kammermusikerin ist sie eine viel gefragte Partnerin im In- und Ausland.
In den vergangenen Jahren spielte sie am Theater Basel mit der basel sinfonietta unter anderem in Bernsteins „On the Town“, Orffs „Carmina Burana“ und Saint-Saens‘ „Karneval der Tiere“. Die Zusammenarbeit mit der basel sinfonietta führte sie mehrmals zu den Salzburger Festspielen.
Im Sommer 2012 war Virginia Breitenstein Krejčík an der Schlossoper Hallwyl als Korrepetitorin tätig, wo sie unter der Leitung Philippe Bachs auch die Rezitative in Rossinis „Il barbiere di Siviglia“ am Hammerflügel begleitete. Im selben Jahr trat sie mit ihrem Trio am Festival junger Künstler in Bayreuth auf und korrepetierte unter anderem für das Yehudi Menuhin Festival Gstaad.

Seit der Spielzeit 2014/2015 ist sie als Repetitorin am Meininger Theater tätig.

zurück zur Übersicht